AGB

§1 Allgemeine Nutzung und Sicherheit:

Das Betreten der Anlage und das Benutzen der Wasserskiseilbahn geschehen auf eigene Gefahr und Verantwortung. Die Sicherheitsbestimmungen sind am Startplatz ausgehängt und für alle Benutzer verbindlich zu beachten. Es besteht generelle Schwimmwestenpflicht. Ein Wasserstart ist grundsätzlich verboten.

Den Anweisungen des Personals ist folge zu leisten. Bei nicht beachten der Sicherheitsbestimmungen und Anweisungen des Personals können diese Personen vom Fahrbetrieb ausgeschlossen werden. Die Fahrkarte verliert dann seine Gültigkeit.
Es besteht kein Anspruch gegenüber der Wasserskiseilbahn Blauer See.
Schäden, welche durch grob fahrlässiges oder gar vorsätzliches Verhalten von Benutzern an der Wasserskiseilbahn entstehen, werden dem Verursacher in voller Höhe in Rechnung gestellt.
Eltern haften für ihre Kinder.
 

§2 Fahrkarten (nachfolgend kurz Karten genannt):

Sämtliche Karten sind nicht auf andere Personen übertragbar. Kein Ersatz oder Rückerstattung des gezahlten Fahrpreises für Karten bei Verlust, Krankheit, technischer Ausfall oder Stillstand der Wasserskiseilbahn durch Witterungseinflüsse, die einen Betrieb unmöglich machen oder höhere Gewalt. Für den Erwerb ermäßigter Karten ist ein Ausweis (Personal-, Schüler- oder Studentenausweis) vorzulegen. Ohne Vorlage besteht kein Anspruch auf Ermäßigung
Zeitkarten: Alle auf Zeit begrenzten Karten gelten vom Zeitpunkt des Erwerbs an entsprechend ihrer Wertigkeit.
Tageskarten: Gelten während der ausgehängten öffentlichen Betriebszeit am Kauftag. Wochenkarten gelten für 7 aufeinander folgende Tage während des öffentlichen Betriebes.
Saisonkarten: Gelten vom Tag des Erwerbs an ein volles Jahr zur öffentlichen Betriebszeit vom 1. April bis 31. Oktober. In der Sonderöffnungszeit im Zeitraum vom 1.November bis 31. März gelten für die Saisonkartenfahrer Sonderpreise nach unserer Preisliste. Im Zeitraum vom 15. Mai bis 15. September können die Saisonkartenfahrer an den Sonn- und Feiertagen die Wasserskiseilbahn erst ab 18 Uhr nutzen.
Für Saisonkarten gelten keine Ausnahmen auf die in den AGB beschriebenen Hinweise.
 

§3 Seilbahnmiete an Gruppen:

Seilbahnmieten sind ausschließlich außerhalb der öffentlichen Betriebszeit möglich (siehe Aushang wie Internet Veröffentlichung). Seilbahnmiete nur mit Voranmeldung und 50% Anzahlung. Die Anmeldung ist bei jedem Wetter verbindlich. Der volle Mietpreis ist auch fällig, wenn die Seilbahnmiete seitens der Mieter nur teilweise oder nicht wahrgenommen wird. Die Stornierungsgebühr bis 14 Tage vor der Seilbahnanmietung beträgt 10% , 7 Tage vor der Seilbahnmiete 30% und 3 Tage vor der Seilbahnmiete 100% des Mietpreises. Es besteht kein Anspruch auf Erlass oder Rücktritt bei Schlechtwetter gegenüber der Wasserskiseilbahn Blauer See.
 

§4 Seilbahnmiete an Schulen:

Seilbahnmieten an Schulen sind nur mit Voranmeldung und in Begleitung eines Lehrkörpers möglich. Schwimmen ist die Grundvoraussetzung zur Nutzung der Wasserskiseilbahn. Das Freischwimmerabzeichen wird empfohlen.
 

§5 Preise, Garantie, Eigentumsvorbehalt:

Alle Preise sind Barpreise inkl. der gesetzlichen MwSt. die sofort zu entrichten sind. Auf alle Artikel und Produkte gewähren wir die vom Hersteller angegebene Garantie. Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung aller uns zustehenden und noch entstehenden Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrunde, vor.
 

§6 Leihmaterial:

Alle ausgeliehenen Gegenstände (Wasserski, Wakeboard, Westen, Anzüge, etc…) sind vom Ausleiher sorgfältig zu behandeln. Die ausleihende Person hinterlegt ein Pfand und entrichtet die Leihgebühr für den entsprechenden Artikel.
Bei Verlust ist der Wiederbeschaffungswert zu zahlen. Bei Beschädigung ist die Wiederherstellung (Ersatzteile, Lohnkosten) vom Ausleiher zu zahlen.
Von der Wasserskiseilbahn entgeltlich oder unentgeltlich geliehene Ausrüstungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln und zum vereinbarten Zeitpunkt am Ticketverkauf abzugeben. Bei Schäden durch mindestens fahrlässiges Handeln oder gar Vorsatz haftet der Mieter für den Zeitwert der Mietsache. Gibt der Mieter den Mietgegenstand nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurück, kann eine verhältnismäßige Nachgebühr von ihm erhoben werden.
 

§7 Sprungschanze / Gleitrampe:

Das Befahren von Sprungschanzen oder Gleitrampen, die nicht durch Schraubverbindungen mit dem Startplatz verbunden sind, ist mit dem Leihmaterial verboten.
Alle Nutzer dieser schwimmenden Geräte haben die Absicht des Befahrens dem Bediener der Wasserskiseilbahn vorab mitzuteilen und neben einer Schwimmweste einen geeigneten Schutzhelm zu tragen.
Vorsicht: Das Befahren von Sprungschanzen oder Gleitrampen birgt erhebliche Gefahren für das eigene Material sowie der körperlichen Unversehrtheit. Regressansprüche gegenüber der Wasserskiseilbahn Blauer See sind ausgeschlossen.
 

§8 Kundendaten:

Der Kunde der Wasserskiseilbahn Blauer See ist hiermit informiert, das seine im Rahmen der Geschäftstätigkeit gewonnen persönlichen Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet werden.
 

§9 AGB Veröffentlichung, Änderung und Gültigkeit, Erfüllungsort und Gerichtsstand:

Die AGB können von allen Nutzern der Wasserskiseilbahn jederzeit eingesehen werden.
Änderungen sind ohne vorherige Ankündigung durch die Wasserskiseilbahn Blauer See möglich. Gerichtsstand ist Hannover. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
 
Stand: August 2015